C.ebra

Papierverbrauch sinkt europaweit

In Europa wird immer weniger Papier verbraucht. Nach aktuellen Zahlen der CEPI betrug das Minus bei allen grafischen Papieren zusammengenommen 7,2 Prozent im Jahresvergleich.

Wie der Verband der europäischen Papierindustrie in seiner aktuellen Statistik 2012 veröffentlicht, sind Verbrauch und Produktion in nahezu allen Sparten gegenüber dem Vorjahr rückläufig. Die Statistik ermittelt reine Produktions- und Absatzzahlen, welche die CEPI-Mitglieder melden, und weist Büropapiere nicht getrennt von Papieren für Druckereien aus. Holzhaltige Papiere sind danach noch etwas stärker vom Rückgang betroffen als holzfreie Papiere. Bei den Papieren für Sanitär und Haushalt konnten die Hersteller 0,9 Prozent mehr absetzen, bei den Verpackungspapieren wurden 0,6 Prozent mehr produziert.

Wie die Zahlen der CEPI belegen, hat die europäische Papierindustrie ihren Ausstoß von Kohlendioxid, Stickoxiden, Schwefeldioxid und anderen Luftverschmutzenden Stoffen in den vergangenen Jahren immer weiter reduziert. Auch die Recyclingrate ist immer weiter gestiegen und beträgt mittlerweile 71,7 Prozent.

www.cepi.org

Verwandte Themen
Startseite der E-Commerce-Plattform Back Market für wiederaufbereitete Elektrogeräte
E-Commerce-Plattform für wiederaufbereitete Elektrogeräte weiter
Behörden können mit dem Bedarfserhebungstool (BET) ihre Bedarfe vor der Auschreibung direkt an die ZIB melden.
Der Bund zentralisiert die IT-Beschaffung weiter
Dieter Brübach von der B.A.U.M.-Geschäftsführung beim Start des Wettbewerbs "Büro und Umwelt" auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
"Blauer Engel" im Mittelpunkt des Sustainable Office Days 2018 weiter
Neue Lösungen für den Arbeitsplatz 4.0 von Kaut-Bullinger weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein "grünes Büro" Bild: Titelbild des memo-Möbelkatalogs 2018
memo stellt neuen Katalog für Büromöbel vor weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft zu 100 Prozent klimaneutral weiter