C.ebra

Papierverbrauch sinkt europaweit

In Europa wird immer weniger Papier verbraucht. Nach aktuellen Zahlen der CEPI betrug das Minus bei allen grafischen Papieren zusammengenommen 7,2 Prozent im Jahresvergleich.

Wie der Verband der europäischen Papierindustrie in seiner aktuellen Statistik 2012 veröffentlicht, sind Verbrauch und Produktion in nahezu allen Sparten gegenüber dem Vorjahr rückläufig. Die Statistik ermittelt reine Produktions- und Absatzzahlen, welche die CEPI-Mitglieder melden, und weist Büropapiere nicht getrennt von Papieren für Druckereien aus. Holzhaltige Papiere sind danach noch etwas stärker vom Rückgang betroffen als holzfreie Papiere. Bei den Papieren für Sanitär und Haushalt konnten die Hersteller 0,9 Prozent mehr absetzen, bei den Verpackungspapieren wurden 0,6 Prozent mehr produziert.

Wie die Zahlen der CEPI belegen, hat die europäische Papierindustrie ihren Ausstoß von Kohlendioxid, Stickoxiden, Schwefeldioxid und anderen Luftverschmutzenden Stoffen in den vergangenen Jahren immer weiter reduziert. Auch die Recyclingrate ist immer weiter gestiegen und beträgt mittlerweile 71,7 Prozent.

www.cepi.org

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter