C.ebra

„E-Rechnung" spart Milliarden

Das Inkrafttreten des Steuervereinfachungsgesetzes zum 1. Juli 2011 ermöglicht Unternehmen und Behörden einen elektronischen und daher schnelleren und kostengünstigeren Rechnungsversand. Der BVDW erwartet Einsparungen in Milliardenhöhe.

Die Gesetzgebung greife damit effiziente Dialogmöglichkeiten durch digitale Technologien auf und passe sich der herrschenden Praxis im Unternehmensalltag an, teilt der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) mit. „Der BVDW bewertet das Steuervereinfachungsgesetz als ein starkes Signal für das Bestreben der Bundesregierung, die Möglichkeiten des Internets zum Bürokratieabbau zu nutzen und die Voraussetzung für eine effiziente, digitale Kommunikation im steuer- und wirtschaftsrechtlichen Bereich aktiv voran zu treiben“, sagt BVDW-Vizepräsident Matthias Ehrlich.

Über 70 Prozent der deutschen Unternehmen versenden ihre Rechnungen ausschließlich per Briefpost. Durch das Wegfallen der hohen technischen Anforderungen für eine qualifizierte elektronische Signatur sinke die Hürde für die Umstellung auf den digitalen Versand von Rechnungen deutlich. Sichere Übertragungswege wie De-Mail oder E-Postbrief werden laut Bundesverband die Akzeptanz der digitalen Rechnung auf Seiten der Unternehmen und ihrer Kunden in Zukunft weiter fördern. Die hohen Vertraulichkeits- und Sicherheitsanforderungen dieser Übertragungswege würden sowohl Absender als auch Empfänger digitaler Rechnungen darin unterstüzten, den mit dem Steuervereinfachungsgesetz einhergehenden Anforderungen seitens der Finanzämter an Rechnungskontrolle und Dokumentenaufbewahrung zu entsprechen.

www.bvdw.org

Verwandte Themen
Behörden können mit dem Bedarfserhebungstool (BET) ihre Bedarfe vor der Auschreibung direkt an die ZIB melden.
Der Bund zentralisiert die IT-Beschaffung weiter
Dieter Brübach von der B.A.U.M.-Geschäftsführung beim Start des Wettbewerbs "Büro und Umwelt" auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
"Blauer Engel" im Mittelpunkt des Sustainable Office Days 2018 weiter
Neue Lösungen für den Arbeitsplatz 4.0 von Kaut-Bullinger weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein "grünes Büro" Bild: Titelbild des memo-Möbelkatalogs 2018
memo stellt neuen Katalog für Büromöbel vor weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft zu 100 Prozent klimaneutral weiter
Zu den vom Rückruf betroffenen Produkten zählen auch die Notebooks der HP 11-Serie. (Bild: HP)
HP ruft Notebook-Akkus zurück weiter