C.ebra

IT-Einkäufer wünschen ISO 9001

Immer häufiger fordern Einkäufer von ihren Lieferanten den Nachweis der ISO 9001-Konformität, so der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi). Diese Norm ist ein weltweiter Vergleichstandard für Qualitätsmanagementsysteme zur gezielten Verbesserung von Produkten, Prozessen und Leistungen.

Es seien die klassischen Qualitätsmanagementbranchen der Automobilproduktion oder des Anlagenbaus, die den Qualitätsnachweis fordern sowie Behörden oder Dienstleistungsorganisationen, die zwischenzeitlich ISO 9001 sogar als eine Bedingung in ihre Einkaufsrichtlinien aufgenommen haben. Ohne die Norm ist das Unternehmen also vom Bieterverfahren ausgeschlossen. „Dies ist insofern verständlich, als ISO 9001-zertifizierte Kundenunternehmen sicherstellen wollen, dass die von ihnen gegenüber der Öffentlichkeit deklarierten Qualitätsstandards über die gesamte Wertschöpfungskette eingehalten werden“, erläutert Oliver Grün, Vorsitzender des Bundesverband IT-Mittelstand. Dieser Trend zur ISO 9001-Konformität von Anbietern wird insofern fortlaufend verstärkt, als die Etablierung „einvernehmlicher und vorteilhafter Lieferantenbeziehungen“ zu den acht Grundprinzipien des Qualitätsmanagements nach ISO 9001 zählen.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) ist die Vertretung des IT-Mittelstands in Deutschland. Die Mitglieder sind in allen Bereichen der IT-Wirtschaft aktiv. Zum Verband gehören sowohl Softwareentwickler und Hardwareproduzenten als auch Systemhäuser und IT-Beratungsunternehmen.

www.bitmi.de

Verwandte Themen
Auszeichnung Lyreco-Paper-Award 2016: (v.l.n.r.) Martin Bock, Lyreco; Jan Bergmann, Steinbeis Papier; Benjamin Höckendorf, Steinbeis Paper und Marc Gebauer, Lyreco
Lyreco zeichnet Lieferanten in fünf Kategorien aus weiter
Deutsche Post und Binect verlängern Partnerschaft weiter
Neues Label der Initiative Deutschlandsiegel weiter
Brüggershemke + Reinkemeier nun doch vor dem Aus weiter
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die CeBIT will die führende Eventplattform und Festival der digitalen Technologie werden. (Bild: Deutsche Messe)
CeBIT zieht in den Juni um weiter