C.ebra

BME veröffentlicht neue Einkäufer-Gehaltsstudie

Wie viel verdienen Einkäufer? Von welchen Faktoren ist die Höhe des Grundgehalts bzw. der Jahresbezüge abhängig? Wie haben sich die Gehälter im Einkauf 2009 im Vergleich zum Vorjahr entwickelt? Diesen und weiteren Fragen widmet sich der BME e.V. in seiner seit 2008 jährlich erscheinenden Gehaltsstudie.

Die Gehaltsstudie bietet laut BME einen aktuellen Benchmark über die Höhe der Gehälter im Einkauf. Im Rahmen der Studie konnten die wesentlichen gehaltsbeeinflussenden Faktoren differenziert dargestellt werden, unter anderem aus den Bereichen Branche, Hierarchie-Ebene, Betriebsgröße, Berufserfahrung und persönlich zu verantwortendes Einkaufsvolumen. Durch diese Ausprägung sei sowohl eine repräsentative Vergleichsbasis für Einkäufer höherer Hierarchie-Ebenen gegeben als auch ein Ausblick auf zukünftige Gehaltsstrukturen für Berufseinsteiger möglich. Da die Umfrage Teilnehmer aus Betrieben unterschiedlicher Größen und Branchen einbezog, könnten umfangreiche Vergleiche angestellt werden.

Signifikante Ergebnisse der Umfrage des BME sind, dass die Jahresbezüge der befragten Einkäufer im Vergleich zu 2008 deutlich gesunken sind und in der Konsumgüterbranche 2009 die höchsten Jahresgehälter gezahlt wurden. Zudem seien im Vergleich zu 2008 die Jahresgehälter in der Konsumgüterbranche gestiegen, während alle anderen Branchen einen erheblichen Rückgang aufwiesen. Des Weiteren ergab die Umfrage, dass das Gehalt von Einkäufern leistungsabhängig gestaltet wird. Im Vergleich zum Vorjahr seien die leistungsabhängigen Bezüge deutlich gesunken. 2009 sind die Jahresgehälter der Einkäufer, die für den Dienstleistungsbereich verantwortlich waren, gestiegen, während die Jahresgehälter der Einkäufer, die für die Bereiche Maschinen/Anlagen, Produktionsmaterial und den gesamten Einkauf verantwortlich waren, deutlich gesunken sind.

Die vollständige BME-Gehaltsstudie 2009 kann als PDF-Dokument über den BME bezogen werden.

www.bme.de

Verwandte Themen
Viele der häufig außerhalb vorgegebener Abläufe beschafften und deshalb mit hohen Prozesskosten belasteten Artikel wie Büromaterial, PCs und Drucker lassen sich dank des breitgefächerten Sortiments von Amazon nun via B2B-Shop einkaufen (Bild: Thinkstock/i
Newtron bindet Kunden direkt an Amazon Business an weiter
Ein Praxistipp: Betriebe sollten auf ihren bestehenden Strukturen und Prozessen aufbauen und die Anforderungen an ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement schrittweise integrieren. (Bild: Thinkstock/iStock/mrfiza)
Schritt für Schritt zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement weiter
Die "Lavigo" wurde laut Hersteller Waldmann als weltweit erste Büroleuchte mit dem "Cradle to Cradle"-Zertifikat ausgezeichnet.
Erstes "Cradle to Cradle"-Zertifikat für Büroleuchte vergeben weiter
Der Papierhersteller UPM erweitert sein Angebot für Online-Serviceleistungen. (Bild Monitor: Thinkstockphotos 166011575)
Hersteller UPM startet neuen eOrder-Service weiter
Jüngere Arbeitnehmer schalten im Urlaub eher ab weiter
Die VBG hat ein interaktives Modul zur besseren Farbgestaltung in Büroräumen entwickelt. (Foto: VBG).
VBG - Mit Farbe die Motivation im Büro steigern weiter