C.ebra

Unternehmen mit hohen ethischen Standards ausgezeichnet

Das New Yorker Ethisphere Institute hat erneut die 100 ethischsten Unternehmen ausgezeichnet. Damit würdigt die Organisation die Übernahme der „Unternehmerischen Sozialverantwortung“ (CSR). Neben Ricoh wurden beispielsweise auch HP, Xerox, Pitney Bowes, Stora Enso, International Paper und Adobe ausgezeichnet.

„Ethisches Engagement ist ein Wettbewerbsvorteil und eine Grundvoraussetzung für gute Geschäfte“ erklärt Alex Brigham, Executive Director des Ethisphere Institute. „Die ausgewählten Kandidaten erkennen die bedeutende Rolle an, die Ethik für den Ruf einer Marke spielt – der letztendlich das wertvollste Gut eines Unternehmens ist. Zwischen dem ethischen Programm einer Firma und ihren Leistungen besteht ein enger Zusammenhang“, so Brigham weiter.

Um die Auszeichnung bewarben sich in diesem Jahr so viele Unternehmen wie nie zuvor. Auch Ricoh bewarb sich und gehört zum sechsten Mal in Folge zu den „Global 100“, den hundert nachhaltigsten Unternehmen weltweit. Das Unternehmen erhielt die Auszeichnung, weil es beispielsweise in Deutschland seinen Mitarbeitern die Möglichkeiten bietet, sich freiwillig an sozialen Projekten zu beteiligen. „Ethik ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensführung“, berichtet Michael Pichler, Mitglied der Geschäftsleitung von Ricoh Deutschland.

Im Rahmen der Auswahl für die Rangliste wurde jedem Unternehmen ein „Empathiequotient“ zugeordnet, und zwar auf der Grundlage von Umfrageergebnissen und Beurteilungen in sieben Kategorien: gesellschaftliche Verantwortung, Unternehmensführung allgemein, Innovation zugunsten des öffentlichen Wohlergehens, Leistungen als Branchenführer, Verhalten der Führungskräfte und Unternehmenskultur, Unternehmenshistorie im Hinblick auf Rechtsstreitigkeiten, Ordnungswidrigkeiten und Reputation sowie interne Systeme und Ethikkodex.

www.ethisphere.com

Verwandte Themen
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
Erfolgreicher Industriekundentag der PSI weiter