C.ebra

Ratgeber für Managed-Print-Services

Kosten im Office-Druckumfeld kann man mit Managed-Print-Services einsparen. Ein Ratgeber für MPS steht im Internet zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Die Gründe für den Einsatz von MPS sind vielfältig: Angefangen bei der Reduzierung von Druckkosten, über die Optimierung von Prozessen, der besseren Erfüllung der Mitarbeiterbedürfnisse, bis hin zum „grünen“ Aspekt einer optimal gemanagten Druckerinfrastruktur. Marcus Gerbershagen, seit 2006 bei Xerox beschäftigt und dort für Enterprise-Print-Services sowie Managed-Print-Services verantwortlich, hat nun auf diese große Nachfrage reagiert und einen Ratgeber veröffentlicht, der im Downloadbereich der Internetsuchmaschine Mageleo kostenfrei zur Verfügung steht. Der Ratgeber richtet sich an IT-Entscheider, Einkäufer und Projektleiter in mittelständischen und großen Unternehmen und soll einen Leitfaden darstellen, der einen Überblick über die wichtigsten Bestandteile von MPS bietet.

www.mageleo.de/INFO/download/Guides/MPS_Leitfaden_MaG_20100227_Public%20V3.pdf

Verwandte Themen
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Erneuter Patentstreit zwischen Canon und Alternativ-Anbieter weiter
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gibt Hinweise zum richtigen Umgang mit Tonerstäuben. Bild: baua: Praxis kompakt "Drucker und Kopierer"
Wie geht man sicher mit Tonerstäuben um? weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Scandinavian Business Seating heißt jetzt Flokk weiter
Mit der Übernahme von pro|office kauft die Groupe Hamelin den nach eigenen Angaben größten Private-Label-Produzenten von Büroartikeln aus Kunststoff in Europa.
Hamelin übernimmt pro|office group weiter
Im neuen, regelmäßig aktualisierten Blogbereich bündelt Novus sein Wissen rund um das Thema Büro.
Novus Bürotechnik relauncht Website weiter
Auf Wachstumskurs: die deutsche Niederlassung der RAJA-Gruppe in Ettlingen
RAJA Gruppe überschreitet 500 Millionen Euro Marke weiter