C.ebra

Neuer Leitfaden zur Beschaffung von Arbeitsplatz-PCs

Die Arbeitsgruppe unter Führung des Beschaffungsamtes des Bundesministeriums des Innern (BMI) und des Branchenverbandes Bitkom hat den Leitfaden zur produktneutralen Ausschreibung von Desktop-PCs überarbeitet.

Die technische Komplexität, die ständigen Produktneuheiten und die Schwierigkeit, die gewünschte Leistungsfähigkeit eines Systems punktgenau zu beschreiben, stellen öffentliche Beschaffer vor große Herausforderungen. Deshalb nehmen sie bei der Leistungsbeschreibung oft einschlägigen Produktnamen zu Hilfe. Das ist aber im Rahmen öffentlicher Ausschreibungen europaweit verboten. Und da soll der Leitfaden helfen: Er unterstützt die Einhaltung der rechtlichen Anforderungen und damit die Sicherstellung eines fairen Wettbewerbes, und beschreibt aktuelle technische Standards. Zur Erfüllung der rechtlichen Anforderungen wird dabei auf die Verwendung von allgemein anerkannten Benchmarkverfahren zurückgegriffen.

Um den Leitfaden auf dem aktuellen Stand zu halten, soll es in regelmäßigen Abständen eine Aktualisierung geben. Für zukünftige Versionen ist zudem geplant, neben den Arbeitsplatzcomputern auch Notebooks und Server sowie andere ITK-Produkte zu berücksichtigen. Der Leitfaden in der neuen Version 3.0 kann im Downloadbereich von ITK-beschaffung.de kostenfrei heruntergeladen werden.

www.itk-beschaffung.de

Verwandte Themen
Klarer Fokus auf die Unternehmensmarke: Glamox GmbH
Glamox Luxo Lighting heißt nur noch Glamox weiter
Dank einer eigenen Applikation kann das Managemensystem "EcoWebDesk" auch vom mobilen Endgerät genutzt werden.
"EcoWebDesk" beim Anwender kennenlernen weiter
Lexmark baut weltweit hunderte Stellen ab weiter
Landesverwaltung NRW setzt auf Ceyonic Lösung "nscale" weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Aussteller eröffnen "neue Blicke" auf umfangreiches PBS-Angebot weiter
Supply-Chain-Community im Austausch weiter