C.ebra

Papierproduktion in der EU rückläufig

Die Papierproduktion in Europa ist im vergangenen Jahr weiter zurückgegangen. Der Verband der Europäischen Papierindustrie (CEPI) teilte ein Minus von 1,3 Prozent mit.

Nach den Informationen der vorläufigen Statistik des Verbandes betrug die Gesamtproduktionsmenge damit 91 Millionen Tonnen. Der Rückgang bei grafischen Papieren hat sich im vergangenen Jahr fortgesetzt, die CEPI ermittelte ein Minus von 4,8 Prozent der Produktionsmenge. Verpackungen (plus 1,8 Prozent) und Hygienepapiere (plus 1 Prozentt) wachsen indes weiter, so die Bilanz für das Jahr 2013. Der Anteil von Recyclingpapier an der Gesamtproduktion in den Mitgliedsländern der CEPI betrug rund 47 Prozent. Insgesamt sei der Verbrauch von Papier und Karton im vergangenen Jahr um 1 bis 1,5 Prozent zurückgegangen. Der Verband rechnet für das laufende Jahr mit einer leichten Erholung beim Bruttosozialprodukt und entsprechenden Effekten für den Papierverbrauch in der EU.

www.cepi.org

Verwandte Themen
Fokus auf Technologie und B2B-Geschäft zahlt sich aus: "Book a tiger" setzt Kapital zum weiteren Ausbau der Facility-Management-Plattform ein.
"Book a tiger" baut B2B-Geschäft in Richtung Büro-Services aus weiter
Der „Einkäufer-Gehaltsreport Österreich 2017“ wird von der Kloepfel Group und wlw kostenlos zum Download zur Verfügung gestellt.
Studie zu Gehältern im Einkauf weiter
Die Funktionen „Heizen“ und „Lüften“ lassen sich beim „Klimastuhl“ von Klöber komfortabel in zwei Intensitätsstufen einstellen. Die Schalter befinden sich an der Seite des Stuhls. (Bild: Köber)
Niederländische Regierung testet Klimastuhl von Klöber weiter
Epson erhält EcoVadis Gold-Auszeichnung für Nachhaltigkeit
Epson erhält Nachhaltigkeitsauszeichnung weiter
Tolle Stimmung: Volle Hütte bei den "German-Chair-Hockey-Masters" in Bremen (c) Miklas Wrieden
Volles Haus bei den "German-Chair-Hockey-Masters" weiter
OpusCapita-Softwarelösung für effiziente Beschaffung weiter