C.ebra

Mercateo pusht Internationalisierung

Die Handelsplattform Mercateo will die Expansion in Europa vorantreiben. Wie das Unternehmen mitteilte, ist das Unternehmen mittlerweile in sechs Ländern aktiv

Nachdem Mercateo schon seit Ende Mai 2009 erfolgreich in Österreich vertreten ist, sind im ersten Halbjahr weitere Internetmärkte online gegangen. In den Niederlanden ist www.mercateo.nl zum Februar mit 146 000 Artikeln gestartet, in Frankreich zum April www.mercateo.fr mit197 000 Artikeln. Außerdem gibt es Mercateo inzwischen in Spanien, Italien, Irland - allerdings umfasst das Sortiment bei dem spanischen und dem irländischen Töchtern zunächst nur 7000 beziehungsweise 11 000 Artikel.

www.mercateo.de

Verwandte Themen
Fokus auf Technologie und B2B-Geschäft zahlt sich aus: "Book a tiger" setzt Kapital zum weiteren Ausbau der Facility-Management-Plattform ein.
"Book a tiger" baut B2B-Geschäft in Richtung Büro-Services aus weiter
Der „Einkäufer-Gehaltsreport Österreich 2017“ wird von der Kloepfel Group und wlw kostenlos zum Download zur Verfügung gestellt.
Studie zu Gehältern im Einkauf weiter
Die Funktionen „Heizen“ und „Lüften“ lassen sich beim „Klimastuhl“ von Klöber komfortabel in zwei Intensitätsstufen einstellen. Die Schalter befinden sich an der Seite des Stuhls. (Bild: Köber)
Niederländische Regierung testet Klimastuhl von Klöber weiter
Epson erhält EcoVadis Gold-Auszeichnung für Nachhaltigkeit
Epson erhält Nachhaltigkeitsauszeichnung weiter
Tolle Stimmung: Volle Hütte bei den "German-Chair-Hockey-Masters" in Bremen (c) Miklas Wrieden
Volles Haus bei den "German-Chair-Hockey-Masters" weiter
OpusCapita-Softwarelösung für effiziente Beschaffung weiter