C.ebra

Finalisten beim "Sonderpreis RC-Papier"

Der Energieversorger Entega, die GLS Bank sowie das Softwareunternehmen SAP haben sich beim diesjährigen Wettbewerb des Deutschen Nachhaltigkeitspreises durchgesetzt und sind als „Recyclingpapierfreundlichste Unternehmen“ nominiert. Der Gewinner wird am 4. November auf dem Deutschen Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf bekannt gegeben und ausgezeichnet.

„Die Finalisten für den Sonderpreis sind Unternehmen, die vorbildhaft Recyclingpapier in ihre Nachhaltigkeitsstrategien integrieren und es bereits mit sehr hohen Einsatzquoten verwenden. Sie setzen damit ein wichtiges Signal in ihren Branchen, dem guten Beispiel zu folgen“, so Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Deutschen Nachhaltigkeitspreises.

„Mit der Auslobung des Sonderpreises Recyclingpapier soll die Bedeutung dieses Themas angesichts einer zunehmenden Verknappung natürlicher Ressourcen herausgestellt werden“, so Michael Söffge, Geschäftsführer von Steinbeis Papier und Pate des Sonderpreises. „wir wollen das Bewusstsein für die ökologischen Einspareffekte durch das Papier mit dem Blauen Engel schärfen. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis trägt dazu bei, dass Unternehmen diese Potenziale erkennen und zunehmend nutzen.“

Alle nominierten Unternehmen zeichnet aus, dass sie gezielt und umfassend das Papier mit dem Blauen Engel verwenden und somit ihre Ökobilanzen spürbar verbessern. Die mit Recyclingpapier bewirkten Einspareffekte sind laut IFEU Institut Heidelberg einfach messbar und betragen bis zu 83 Prozent weniger Wasser- und 72 Prozent weniger Energieverbrauch. Zugleich werden bis zu 62 Prozent CO2- Emissionen vermieden.

Der Sonderpreis „das recyclingpapierfreundlichste Unternehmen“ prämiert Unternehmen, die Recyclingpapier als Teil ihrer Nachhaltigkeitsstrategie betrachten und es umfassend in allen Unternehmensbereichen einsetzen. Er steht unter der Patenschaft von Steinbeis Papier. Die Zeitschriften BusinessPartner PBS und C.ebra sind bereits seit 2009 Medienpartner des Sonderpreises.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist eine Initiative der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, dem Rat für nachhaltige Entwicklung, Wirtschaftsverbänden, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Die Auszeichnung prämiert seit 2008 Unternehmen, die vorbildlich wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden.

www.deutscher-nachhaltigkeitspreis.de, www.stp.de

Verwandte Themen
Die CeBIT will die führende Eventplattform und Festival der digitalen Technologie werden. (Bild: Deutsche Messe)
CeBIT zieht in den Juni um weiter
Seit Anfang März 2017 verantwortet Arvato Rewardsden Betrieb des bahn.bonus-Prämienshops sowie das gesamte Fulfillment für das Prämiensortiment.
Arvato Rewards launcht bahn.bonus-Prämienshop weiter
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Inhaber des Lehrstuhls für BWL und Industriebetriebslehre an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg; Henrik Ellefsen, Team Lead Indirects, P2P Process Owner; Karsten Pöhls, Implementation Team Lead P2P; Horst
Beiersdorf gewinnt BME-Preis für elektronische Beschaffung weiter
Inzwischen verwaltet jeder vierte Bundesbürger (28 Prozent) Dokumente digital. (Bild: Bitkom)
Auch privat nehmen Deutsche langsam Abschied vom Papier weiter
deutschepapier gibt auf weiter
Arbeitsplätze im europäischen Mittelstand verändern sich weiter