C.ebra

Umweltstudie: Deutsche Unternehmen schneiden schlecht ab

Eine internationale Umfrage von Regus zu Umweltmaßnahmen in Unternehmen zeichnet ein überraschendes Bild: Länder wie Indien und China achten danach am meisten auf ihre Emissionen.

Hierzulande überwachen der Studie zufolge gerade einmal 12 Prozent der Unternehmen ihre CO2-Bilanz und 71 Prozent besitzen keinerlei Unternehmensrichtlinie, die das Investieren in energieeffiziente Anlagen vorschreibt. Im globalen Durchschnitt messen 30 Prozent ihre CO2-Bilanz und 38 Prozent verfügen bereits über eine Richtlinie für „grüne“ Investitionen.

Fast die Hälfte (42 Prozent) der befragten deutschen Unternehmen gab an, dass sie nur dann in klimaschonende Technik investieren würden, wenn diese billiger oder zu den gleichen Kosten zu betreiben seien als herkömmliche Anlagen. 66 Prozent der Teilnehmer in Deutschland erklärten, dass sie verstärkt auf Investitionen in energieeffiziente oder klimaschonende Anlagen setzen würden, wenn die Regierung dazu Steuervergünstigungen gewährte. Doch selbst hier liegt Deutschland auf dem vorletzten Platz kurz vor den USA. In China bestätigten 88 Prozent der Befragten, dass steuerliche Erleichterungen sie zu grünen Investitionen animieren würden. Im weltweiten Durchschnitt waren es 75 Prozent.

Die Studie gab Regus, ein Anbieter von innovativen Arbeitsplatzlösungen, beim britischen Marktforschungsinstitut Marketing UK in Auftrag. 15 000 Beschäftigte wurden weltweit in 75 Ländern befragt.

www.regus.de

Verwandte Themen
Viele der häufig außerhalb vorgegebener Abläufe beschafften und deshalb mit hohen Prozesskosten belasteten Artikel wie Büromaterial, PCs und Drucker lassen sich dank des breitgefächerten Sortiments von Amazon nun via B2B-Shop einkaufen (Bild: Thinkstock/i
Newtron bindet Kunden direkt an Amazon Business an weiter
Ein Praxistipp: Betriebe sollten auf ihren bestehenden Strukturen und Prozessen aufbauen und die Anforderungen an ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement schrittweise integrieren. (Bild: Thinkstock/iStock/mrfiza)
Schritt für Schritt zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement weiter
Die "Lavigo" wurde laut Hersteller Waldmann als weltweit erste Büroleuchte mit dem "Cradle to Cradle"-Zertifikat ausgezeichnet.
Erstes "Cradle to Cradle"-Zertifikat für Büroleuchte vergeben weiter
Der Papierhersteller UPM erweitert sein Angebot für Online-Serviceleistungen. (Bild Monitor: Thinkstockphotos 166011575)
Hersteller UPM startet neuen eOrder-Service weiter
Jüngere Arbeitnehmer schalten im Urlaub eher ab weiter
Die VBG hat ein interaktives Modul zur besseren Farbgestaltung in Büroräumen entwickelt. (Foto: VBG).
VBG - Mit Farbe die Motivation im Büro steigern weiter