C.ebra

König + Neurath verlagert Stahlproduktion nach Karben

Auf die Turbulenzen im umkämpften Büromöbelmarkt reagiert der Karbener Hersteller König + Neurath durch eine Standortkonzentration, um seine Wettbewerbsfähigkeit aufrecht zu erhalten. Parallel wird weiterhin kurz gearbeitet.

Jetzt wird die Stahlproduktion aus dem Werk Saarwellingen an den Hauptstandort nach Karben verlagert. Durch die Konzentration der Produktionsstandorte soll eine effektivere Abwicklung der kundenorientierten Aufträge gewährleistet werden. Hierdurch werden die Abläufe in der gesamten Stahlmöbelfertigung vom Einkauf bis zur Auslieferung verbessert und so die Logistik- und Standortkosten erheblich reduziert. Allen 67 Mitarbeitern in Saarwellingen wurde ein Arbeitsangebot für Karben unterbreitet. Zusammen mit dem Gesamtbetriebsrat wird derzeit ein Sozialplan erarbeitet, der bis Ende November 2009 umgesetzt sein soll. Im Zuge der Umstrukturierung werden im gleichen Zeitraum auch 45 Arbeitsplätze in Karben und 9 Arbeitsplätze in Weißensee abgebaut.

www.koenig-neurath.de

Verwandte Themen
Klarer Fokus auf die Unternehmensmarke: Glamox GmbH
Glamox Luxo Lighting heißt nur noch Glamox weiter
Dank einer eigenen Applikation kann das Managemensystem "EcoWebDesk" auch vom mobilen Endgerät genutzt werden.
"EcoWebDesk" beim Anwender kennenlernen weiter
Lexmark baut weltweit hunderte Stellen ab weiter
Landesverwaltung NRW setzt auf Ceyonic Lösung "nscale" weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Aussteller eröffnen "neue Blicke" auf umfangreiches PBS-Angebot weiter
Supply-Chain-Community im Austausch weiter