C.ebra

Sicherheit des E-Postbriefs vom BSI bestätigt

Der E-Postbrief der Deutschen Post hat vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) das Zertifikat nach ISO 27001 erhalten. Mit diesem Zertifikat bescheinigt das BSI, dass der E-Postbrief die Sicherheitsanforderungen der internationalen ISO-Norm erfüllt und die Überprüfung der technischen Aspekte nach IT-Grundschutz bestanden hat.

Das Sicherheitszertifikat gilt für den sogenannten E-Postbrief-Kern, das heißt für die komplette Portalanwendung des E-Postbriefs. Alle Anwendungen, die ein registrierter Benutzer am Bildschirm durchführen kann, sind nach der erweiterten ISO-Norm geprüft und als sicher testiert. Unter anderem sind das Aktionen zum Empfangen und Versenden von E-Postbriefen, die Änderung der persönlichen Daten, das Nachschlagen im Adressverzeichnis und weitere Aktionen.

Das BSI-Zertifikat erhalten Produkte, die durch einen vom BSI zugelassenen Auditor geprüft wurden. Dieser bestätigt die Umsetzung der notwendigen IT-Sicherheitsmaßnahmen und eines Managementsystems für Informationssicherheit (ISMS). Dazu gehören unter anderem regelmäßige Dokumentationen und Berichte.

Neben der internationalen Norm berücksichtigt der E-Postbrief zudem die sicherheitstechnischen Standards des aktuellen De-Mail-Gesetzes. Hierzu gehören neben der eindeutigen Identifizierung der Kommunikationspartner auch abgesicherte Anmeldeverfahren und gesicherte Transportwege.

www.dp-dhl.de

Verwandte Themen
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter
Legendäre Auftritte, unvergesslicher Sound, kreischende Fans: Die besten Konzertplakate aus Rockund Popgeschichte im großen Posterformat (49 x 68 cm) ist ein echter Blickfang.
"Gig Poster Edition": Jetzt mitmachen und gewinnen! weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag "Büro der Zukunft" auf der Paperworld weiter
27 Prozent der Generation Y arbeiten gerne räumlich flexibel, um ihre Work-Life-Balance zu verbessern.
Über Sorgen und Wünsche mit flexiblen Arbeitsmodellen weiter
Amazon Business hat innerhalb eines Jahres Kunden vom Ein-Mann- bis zum Großunternehmen gewonnen. (Monitor: Thinkstock 166011575)
"Amazon Business" gewinnt gewerbliche Kunden dazu weiter
Titelbild der Studie "Digital Procurement: Hype oder neue Realität?" von Jaggaer und BMÖ
Unternehmen investieren mehr in den digitalen Einkauf weiter