C.ebra

Sharp-Studie: Vertane Chancen?

Nach einer Studie von Sharp Europe haben Arbeitgeber Schwierigkeiten, die richtigen Technologien einzusetzen, um die Produktivität von Meetings zu steigern.

57 Prozent der Angestellten in Deutschland berichteten, dass an ihrem Arbeitsplatz keine Technologien zur Verfügung stehen, mit denen der größtmögliche Nutzen aus Meetings gewonnen werden kann. Fast ein Drittel dieser Befragten wurden schon mal während der Präsentation von der Technik im Stich gelassen; 31 Prozent mussten feststellen, dass die Geräte, die sie nutzen wollten, nicht funktionierten.

Der Technologie-Einsatz in Meetings ist niedriger als erwartet; nur etwa die Hälfte der Büroangestellten nutzen Laptops oder Projektoren während ihrer Meetings, um Inhalte zu teilen. Die meisten Angestellten (94 Prozent) haben keinen Zugang zu modernen, interaktiven Whiteboards, die die Aufmerksamkeit der Zuhörer steigern sollen, da mit diesen visuelle und akustische Inhalte einfacher präsentiert werden und sich mehrere Nutzer zeitgleich beteiligen können. Acht Prozent der Befragten gaben an, dass es schwer ist, ihre Ideen mit den am Arbeitsplatz vorhandenen Geräten zu vermitteln. Bei der Frage zu Präsentationen, die sie in letzter Zeit gesehen hatten, sagten 31 Prozent der Büroangestellten, dass der Inhalt langweilig war. 17 Prozent gaben an, dass sie Präsentationen erlebt haben, die keinerlei visuelle Elemente enthielten.

Sharp kündigt aktuell anlässlich der ISE in Amsterdam die zweite Generation seines Whitboards „Big Pad“ an. Dank der verbesserten Benutzerfreundlichkeit und der neu integrierten Funktionen, sollen Meetings mit dem „Big Pad“ produktiver werden. Bis zu vier Personen können damit gleichzeitig Texte verfassen und Daten von verschiedenen Standorten aus austauschen. Mit diesem interaktiven Whiteboard sollen Gruppen Ideen in Meetings gemeinsam ausarbeiten können.

www.sharp.de

Verwandte Themen
Viele der häufig außerhalb vorgegebener Abläufe beschafften und deshalb mit hohen Prozesskosten belasteten Artikel wie Büromaterial, PCs und Drucker lassen sich dank des breitgefächerten Sortiments von Amazon nun via B2B-Shop einkaufen (Bild: Thinkstock/i
Newtron bindet Kunden direkt an Amazon Business an weiter
Ein Praxistipp: Betriebe sollten auf ihren bestehenden Strukturen und Prozessen aufbauen und die Anforderungen an ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement schrittweise integrieren. (Bild: Thinkstock/iStock/mrfiza)
Schritt für Schritt zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement weiter
Die "Lavigo" wurde laut Hersteller Waldmann als weltweit erste Büroleuchte mit dem "Cradle to Cradle"-Zertifikat ausgezeichnet.
Erstes "Cradle to Cradle"-Zertifikat für Büroleuchte vergeben weiter
Der Papierhersteller UPM erweitert sein Angebot für Online-Serviceleistungen. (Bild Monitor: Thinkstockphotos 166011575)
Hersteller UPM startet neuen eOrder-Service weiter
Jüngere Arbeitnehmer schalten im Urlaub eher ab weiter
Die VBG hat ein interaktives Modul zur besseren Farbgestaltung in Büroräumen entwickelt. (Foto: VBG).
VBG - Mit Farbe die Motivation im Büro steigern weiter