C.ebra

„fresh ergonomics“-Reihe geht weiter

Die Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/innen (IGR) organisiert zusammen mit den Industriepartnern Dataflex, Löffler und Mauser die Veranstaltungsreihe „fresh ergonomics“. Zielgruppe sind Fachkräfte für Arbeitssicherheit, GBM- und Ergonomieverantwortlichen in Unternehmen und erstmalig auch der regionale Fachhandel.

In der zweigeteilten Veranstaltung wird den unterschiedlichen Zielgruppen aus Unternehmen und Handel das Thema fresh ergonomics – Unternehmen unternehmen Gesundheit näher gebracht. Referenten werden in diesem Jahr Christian Brunner (1. Vorstand der IGR) sowie Dorothea Hilgert (Sportlehrerin) sein, die den Teilnehmern die Themen: Ergonomiebewusstsein schaffen; Ergonomie sympathisch, einfach und nachhaltig im Unternehmen vermitteln; Praxisimpulse – Motivationstipps zu mehr Gesundheitsbewusstsein; neue wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Gesund arbeiten im Büro und Arbeitsplatz in motion – Rückenmuskulatur in Theorie und Praxis, näherbringen werden.

Die Veranstaltungsorte sind unter anderem Düsseldorf, Saarbrücken, Dresden, Hamburg und München. Genauere Informationen gibt es hier.

www.igr-ev.de

Verwandte Themen
Blick in die Ausstellung im neuen Pelikan „TintenTurm“ in Hannover.
Pelikan eröffnet „TintenTurm“ in Hannover weiter
Auszeichnung Lyreco-Paper-Award 2016: (v.l.n.r.) Martin Bock, Lyreco; Jan Bergmann, Steinbeis Papier; Benjamin Höckendorf, Steinbeis Paper und Marc Gebauer, Lyreco
Lyreco zeichnet Lieferanten in fünf Kategorien aus weiter
Deutsche Post und Binect verlängern Partnerschaft weiter
Das neue Label "Nachhaltiges Produkt" von der Initiative Deutschlandsiegel
Neues Label der Initiative Deutschlandsiegel weiter
Brüggershemke + Reinkemeier, hier ein Screenshot der Website, wird seinen Geschäftsbetrieb Ende Juni einstellen.
Brüggershemke + Reinkemeier nun doch vor dem Aus weiter
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps bündelt seine Entwicklung künftig in Schweden, hier einer der Produktionsstandorte – im schwedischen Skillingaryd. (Bild: Kinnarps)
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter