C.ebra

Dena sucht kommunale Energiesparmeister

Noch bis zum 10. September haben Kommunen und öffentliche Einrichtungen Zeit, erfolgreiche Energieeinsparprojekte beim Wettbewerb „Energieeffizienz in Kommunen - Gute Beispiele 2010“ der Deutschen Energie-Agentur GmbH (Dena) einzureichen.

Die öffentliche Prämierung der Gewinner findet im Rahmen des Dena-Energieeffizienzkongresses 2010 in Berlin am 12. Oktober statt. Die Gewinner erhalten Preisgelder von insgesamt 25 000 Euro und die Auszeichnung „Good Practice Energieeffizienz“ mit der die Dena Energieeffizienz in Kommunen, Institutionen und Unternehmen sichtbar macht.

Gute Beispiele sind aus allen Bereichen erwünscht, in denen Energie effizienter verwendet wurde, zum Beispiel in Bildungseinrichtungen, Sportstätten und Liegenschaften, im Verkehrsmanagement, bei der öffentlichen Beschaffung oder bei der Straßenbeleuchtung.

Aus den Bewerbungen wählt eine Jury drei Wettbewerbsbeiträge aus, die sich durch Vorbildlichkeit, Übertragbarkeit und Nachhaltigkeit auszeichnen. Neben den Preisgeldern erhalten alle eingereichten Projekte die Möglichkeit, mit dem Label “Good Practice Energieeffizienz“ der Dena ausgezeichnet zu werden. Alle Good-Practice-Projekte werden auf der Dena-Internetseite detailliert dargestellt.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie zur Teilnahme finden sich auf www.good-practice-label.de.

www.dena.de

Verwandte Themen
Klarer Fokus auf die Unternehmensmarke: Glamox GmbH
Glamox Luxo Lighting heißt nur noch Glamox weiter
Dank einer eigenen Applikation kann das Managemensystem "EcoWebDesk" auch vom mobilen Endgerät genutzt werden.
"EcoWebDesk" beim Anwender kennenlernen weiter
Lexmark baut weltweit hunderte Stellen ab weiter
Landesverwaltung NRW setzt auf Ceyonic Lösung "nscale" weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Aussteller eröffnen "neue Blicke" auf umfangreiches PBS-Angebot weiter
Supply-Chain-Community im Austausch weiter