C.ebra

„Innovationslabor“ für Novus und Dahle

Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum am Stammsitz der Erwin Müller-Gruppe in Lingen soll als Innovationslabor für sämtliche Geschäftsbereiche der Unternehmensgruppe dienen.

Auch die Firmen Novus und Dahle können damit den Gebäudekomplex nutzen, um Produkt-Ideen für effiziente Büroarbeit zu entwickeln, zu testen und zu präsentieren.Das Forschungs- und Entwicklungszentrum bietet auf einer Fläche von 1435 Quadratmetern neben einem Bürotrakt mit Ausstellungs- und Schulungsräumen eine Vielzahl an Labors, darunter Akustik-Messlabore, Klimakammern sowie verschiedene Prüfstände. Ein physikalisch-technische Einrichtung sowie ein Prototypenbau ergänzen das Leistungsspektrum. So sollen Funktionalität, Sicherheit und Effizienz des Produktangebots kontinuierlich an aktuelle und zukünftige Bedingungen angepasst werden. Für Frank Indenkämpen, Geschäftsführer von Novus und Dahle, ist das Forschungs- und Entwicklungszentrum „ein Meilenstein in Richtung Innovation und Innovationsmanagement“.

www.novus.de, www.dahle.de, www.erwin-mueller-gruppe.de

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Die CeBIT will die führende Eventplattform und Festival der digitalen Technologie werden. (Bild: Deutsche Messe)
CeBIT zieht in den Juni um weiter
Seit Anfang März 2017 verantwortet Arvato Rewardsden Betrieb des bahn.bonus-Prämienshops sowie das gesamte Fulfillment für das Prämiensortiment.
Arvato Rewards launcht bahn.bonus-Prämienshop weiter
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Inhaber des Lehrstuhls für BWL und Industriebetriebslehre an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg; Henrik Ellefsen, Team Lead Indirects, P2P Process Owner; Karsten Pöhls, Implementation Team Lead P2P; Horst
Beiersdorf gewinnt BME-Preis für elektronische Beschaffung weiter
Inzwischen verwaltet jeder vierte Bundesbürger (28 Prozent) Dokumente digital. (Bild: Bitkom)
Auch privat nehmen Deutsche langsam Abschied vom Papier weiter
deutschepapier gibt auf weiter
Arbeitsplätze im europäischen Mittelstand verändern sich weiter