C.ebra

„Innovationslabor“ für Novus und Dahle

Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum am Stammsitz der Erwin Müller-Gruppe in Lingen soll als Innovationslabor für sämtliche Geschäftsbereiche der Unternehmensgruppe dienen.

Auch die Firmen Novus und Dahle können damit den Gebäudekomplex nutzen, um Produkt-Ideen für effiziente Büroarbeit zu entwickeln, zu testen und zu präsentieren.Das Forschungs- und Entwicklungszentrum bietet auf einer Fläche von 1435 Quadratmetern neben einem Bürotrakt mit Ausstellungs- und Schulungsräumen eine Vielzahl an Labors, darunter Akustik-Messlabore, Klimakammern sowie verschiedene Prüfstände. Ein physikalisch-technische Einrichtung sowie ein Prototypenbau ergänzen das Leistungsspektrum. So sollen Funktionalität, Sicherheit und Effizienz des Produktangebots kontinuierlich an aktuelle und zukünftige Bedingungen angepasst werden. Für Frank Indenkämpen, Geschäftsführer von Novus und Dahle, ist das Forschungs- und Entwicklungszentrum „ein Meilenstein in Richtung Innovation und Innovationsmanagement“.

www.novus.de, www.dahle.de, www.erwin-mueller-gruppe.de

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Die Ergebnisse sind Teil der Studie "IT-Zufriedenheit in europäischen Unternehmen", die Sharp in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide durchgeführt und erstmals im September 2016 veröffentlicht hat. (Bild: Sharp)
Unternehmen haben ein Motivationsproblem weiter
Wird der operative Einkauf zum Auslaufmodell? weiter
Mercateo
Mercateo setzt weiterhin auf profitables Wachstum weiter
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Alle Fakten inklusive: die neue OWA-Broschüre informiert über das Angebot
Armor forciert Umweltmarke OWA weiter
Zentraler Ort der neuen CeBIT: Freigelände am Expo-Holzdach auf dem Messegelände – Bild:  Deutsche Messe
Die CeBIT ist tot, lang lebe die CeBIT weiter