C.ebra

TA liebäugelt mit Großkunden

Die aktuellen Zahlen des gerade abgelaufenen Geschäftsjahres 2011/12 bestätigen dem Nürnberger Spezialisten im Document Business TA Triumph-Adler, der inzwischen zum japanischen Kyocera-Konzern gehört, ein moderates einstelliges Umsatzplus trotz preisagressivem Markt- und Wettbewerbsumfeld.

"Innerhalb der nächsten drei Jahre wollen wir zu den drei Topanbietern im deutschen Markt für Managed Document Services (MDS) gehören," beschreibt Guiscardo Pin, COO der TA Triumph-Adler, die Unternehmensziele. Die Voraussetzungen dafür habe man geschaffen. So habe die Markenbekanntheit von TA Triumph-Adler deutlich zugenommen. Das Leistungsprofil werde dadurch besser wahrgenommen und verankert. Man sei, so Pin, auf gutem Weg, als Innovator der Branche anerkannt zu werden.

Hierbei spielen auch Asset- und Systemmanagement-Lösungen wie „Kirk“ und „TA Cockpit“, für die das Unternehmen 2011 als IT-Innovator des Deutschen Mittelstands ausgezeichnet wurde, eine große Rolle. In nur sechs Monaten konnten bereits mehr als 40 Prozent der mittelständischen Bestandskunden von der neuen webbasierten Software-Lösung „TA Cockpit“ überzeugt werden. Mit diesen neuen Installationen werden jetzt fast 40 000 zusätzliche Drucker, Kopierer, Scanner und MFP-Systeme - herstellerunabhängig - von den Kunden verwaltet und vom TA Triumph-Adler Professional Service betreut.



Auf der Kundenseite hat sich, laut Pin, TA Triumph Adler inzwischen in Branchen wie dem Behörden- und dem Gesundheits-Sektor an vorderster Front etabliert. Auch in der Logistikbranche sei man bei den großen Speditionen stark verankert. Erfreulich sei auch der Schlussspurt im 4. Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres, in dem der Bereich Key-Account-Management seinen Umsatz seit Januar 2012 vervierfachen konnte. Für Pin ist dies ein deutliches Indiz, dass TA Triumph-Adler inzwischen nicht nur anerkannter Partner des Mittelstandes ist, sondern dass auch immer mehr Großkunden auf die Expertise des Spezialisten vertrauen.

www.triumph-adler.de

Verwandte Themen
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Alle Fakten inklusive: die neue OWA-Broschüre informiert über das Angebot
Armor forciert Umweltmarke OWA weiter
Zentraler Ort der neuen CeBIT: Freigelände am Expo-Holzdach auf dem Messegelände – Bild:  Deutsche Messe
Die CeBIT ist tot, lang lebe die CeBIT weiter
Im neuen Conrad B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.
Conrad Business Supplies relauncht Marktplatz weiter
Das einfache Hoch- und Herunterfahren der Lotus-Workstation hat uns überzeugt. Für nicht höhenverstellbare iMacs muss der Anwender relativ groß sein, um eine ergonomisch korrekte Position zu erreichen.
C.ebra testet die Sitz-Steh-Lösung "Lotus Workstation" von Fellowes weiter
Unternehmen ­wissen, dass die Implementierung eines wirksamen Nachhaltigkeits­managements den Unternehmens­erfolg auch in Zukunft sichern kann. Bild: Thinkstock/iStock/Petmal
Noch kein Top-3-Thema bei Einkäufern weiter