C.ebra

E-Commerce wächst kontinuierlich

Die deutschen Konsumenten haben in 2009 für rund 15,5 Milliarden Euro Waren und Dienstleistungen im Internet gekauft. Laut den Ergebnissen des „WebScope“-Panels legte der E-Commerce-Umsatz insgesamt um 14 Prozent zu, so der GfK Panel Services Deutschland.

Das Internet ist für die Deutschen ein beliebter Shopping-Platz und bleibt der Vertriebskanal mit der höchsten Wachstumsdynamik. Die positive Entwicklung ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass die Verbraucher mehr Geld im Netz ausgeben. Im Durchschnitt stiegen die Ausgaben um 10 Prozent auf 506 Euro pro Käufer. Die Einkaufshäufigkeit blieb dagegen mit 9,4 Einkäufen pro Jahr konstant.

Mit dem „WebScope“-Panel, einer stichprobenartigen Studie von 10.000 deutschen Internetnutzern ab 14 Jahren, misst die GfK Panel Services Deutschland seit 2001 kontinuierlich Einkäufe von Waren im Internet.

www.gfk.com

Verwandte Themen
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
Erfolgreicher Industriekundentag der PSI weiter