C.ebra

Rewe Group veröffentlicht „Leitlinie für nachhaltiges Wirtschaften“

Die Ende Januar veröffentlichte 27-seitige Publikation „Leitlinie für Nachhaltiges Wirtschaften“ dokumentiert, für welche Werte der Handels- und Touristikkonzern steht, und beschreibt, wodurch sich die Geschäftsbeziehungen auszeichnen sollen.

Ziel ist es, gemeinsam mit den Vertragslieferanten den Unternehmensgrundsatz „Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und handeln nachhaltig“ auf die gesamte Lieferkette auszudehnen. Neben den Vertragspartnern der Gruppe sind Mitarbeiter, Kunden, politische Institutionen und die interessierte Öffentlichkeit Adressat der Leitlinie, die zudem im Internet veröffentlicht wird.

Die Leitlinie dient nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden der Rewe Group, Alain Caparros, den Vertragspartnern als Orientierungshilfe bei der Entwicklung und Umsetzung eigener Nachhaltigkeitsleitlinien und -managementsysteme. „Auf dieser Grundlage führen wir gemeinsam mit unseren Partnern den Dialog über soziales und ökologisches Wirtschaften fort.“

„Als Handels- und Touristikunternehmen hat die Rewe Group einen großen Wirkungsradius. Wenn Management und Mitarbeiter an einem Strang ziehen, wenn sich Geschäftspartner und Kunden Schritt für Schritt, Produkt für Produkt vom Mehrwert der Nachhaltigkeit überzeugen, dann kann die Summe der positiven Veränderungen enorm sein“, stellt Joschka Fischer in seinem Vorwort für die Leitlinie fest.

Die Leitlinie gliedert sich in die drei Hauptkapitel „Verantwortungsbewusstes Handeln“, „Arbeits- und Sozialstandards“ sowie „Umwelt- und Tierschutz“. Darunter konkretisieren 16 Unterkapitel Themen wie das generelle Korruptionsverbot, Fairness im Wettbewerb, das Verbot von Zwangs- und Kinderarbeit, Diskriminierungsverbote oder Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, Klima-, Ressourcen- und Tierschutz, das Bekenntnis zu Artenschutz und Biodiversität sowie die Verantwortung für Verbraucherinteressen.

Die Gruppe ist mit einem Umsatz von über 50 Milliarden Euro und 330 000 Beschäftigten einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa.

www.rewe-group.com

Verwandte Themen
Ausgezeichnet für den Recycling-Service „Tork PaperCircle“ (v.l.): Carsten Bauer (Essity), Sara Lundström (Essity), Simona Bonafè (Mitglied des Europäischen Parlaments), Åsa Degerman (Essity) und Peter Purmer (Essity). Bild: Tork
EU-Parlament zeichnet „Tork PaperCircle" aus weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Fokus auf Technologie und B2B-Geschäft zahlt sich aus: "Book a tiger" setzt Kapital zum weiteren Ausbau der Facility-Management-Plattform ein.
"Book a tiger" baut B2B-Geschäft in Richtung Büro-Services aus weiter
Der „Einkäufer-Gehaltsreport Österreich 2017“ wird von der Kloepfel Group und wlw kostenlos zum Download zur Verfügung gestellt.
Studie zu Gehältern im Einkauf weiter