C.ebra

"Bio"-Toner von Berolina Schriftbild

Das europaweit agierende Druckmanagement-Unternehmen mit Sitz in Berlin, stellt mit „SuperCart green“ einen Altnernativtoner für die gängigsten Schwarz-Weiß-Geräte der Druckerhersteller Canon und Hewlett-Packard vor.

Die umweltfreundliche Alternative zu Original-Kartuschen enthalte Tonergranulat, das zu 39 Prozent aus Bio-Harzen bestehe, teilt das Unternehmen mit. Dieses werde aus nachwachsenden Rohstoffen wie Mais, Baumwollsamen und Soja gewonnen. Ein üblicher Toner bestünde komplett aus Harzen auf Erdölbasis und die Bio-Toner anderer Anbieter wiesen höchstens drei Prozent alternativer Harze auf. Mit der „berolina SuperCart green“ sollen Ressourcen geschont werden, und das bei gleichbleibend guter Druckqualität, so der Hersteller.

Auf der Website des Unternehmens können Anwender von Laserdruckern und Multifunktionsgeräten mit einem Klick sehen, ob für den eigenen Drucker die passende „grüne“ Kartusche erhältlich ist.

www.berolina.de

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
Erfolgreicher Industriekundentag der PSI weiter
Mit Hilfe der neuen Kachelstruktur sollen sich die Nutzer  der Onlineplattform "ausschreiben24" besser zurechtfinden.
Onlineplattform "Ausschreiben24" in neuer Kacheloptik weiter
Die Januarausgabe 2017 der C.ebra ist jetzt als E-Paper verfügbar.
Die aktuelle C.ebra ist da! weiter
Mit mehr als 1300 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 700 Millionen Euro gehört Printus zu den bedeutendsten Arbeitgebern der Region Offenburg.
Printus feiert 40-jähriges Jubiläum weiter
Preview: So sieht der neuen Markenauftritt von AF International aus.
AF International geht mit der Zeit weiter