C.ebra

"Bio"-Toner von Berolina Schriftbild

Das europaweit agierende Druckmanagement-Unternehmen mit Sitz in Berlin, stellt mit „SuperCart green“ einen Altnernativtoner für die gängigsten Schwarz-Weiß-Geräte der Druckerhersteller Canon und Hewlett-Packard vor.

Die umweltfreundliche Alternative zu Original-Kartuschen enthalte Tonergranulat, das zu 39 Prozent aus Bio-Harzen bestehe, teilt das Unternehmen mit. Dieses werde aus nachwachsenden Rohstoffen wie Mais, Baumwollsamen und Soja gewonnen. Ein üblicher Toner bestünde komplett aus Harzen auf Erdölbasis und die Bio-Toner anderer Anbieter wiesen höchstens drei Prozent alternativer Harze auf. Mit der „berolina SuperCart green“ sollen Ressourcen geschont werden, und das bei gleichbleibend guter Druckqualität, so der Hersteller.

Auf der Website des Unternehmens können Anwender von Laserdruckern und Multifunktionsgeräten mit einem Klick sehen, ob für den eigenen Drucker die passende „grüne“ Kartusche erhältlich ist.

www.berolina.de

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Bundesregierung sucht Klimaschutzprojekte weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
"Bio-Lebensmittel leisten einen Beitrag zum Umweltschutz", sagt Dr. Jenny Teufel vom Öko-Institut. Bild: Praxisleitfaden "Mehr Bio in Kommunen"/Netzwerk deutscher Biostädte
Praxisleitfaden für öffentliche Einrichtungen weiter
BME und BMWi prämieren öffentliche Auftraggeber weiter
Kaiser+Kraft-Firmenzentrale in Stuttgart.
Kaiser+Kraft im Finale beim Deutschen CSR-Preis weiter
Book A Tiger erhält Geldspritze in Millionenhöhe weiter