C.ebra

Bessere Arbeitsgestaltung fördert Innovationen und Leistung im Büro

Wissen und Engagement der Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital eines Unternehmens. Immer mehr Beschäftigte müssen in der Lage sein, neue Ideen zu entwickeln und neue Lösungswege zu finden. Das erfordert Kreativität.

Wie die Kreativität mit Berücksichtigung der Gesundheit der Mitarbeiter durch Maßnahmen der Arbeitsplatzgestaltung gefördert werden kann, beleuchtet die Fachschrift des buero-forum mit dem Titel „Kreativität und Gesundheit – Bessere Arbeitsgestaltung fördert Innovationen und Leistung im Büro“. Die 76-seitige Broschüre richtet sich in erster Linie an Mitglieder von Unternehmensleitungen und Verantwortliche in den Personalabteilungen. Die Broschüre kann kostenlos unter www.buero-forum.de bestellt werden.

Um die Kreativität der Mitarbeiter zu wecken stehen den Unternehmen in erster Linie organisatorische Maßnahmen und eine ganze Reihe von Mitteln der Unternehmensführung zur Verfügung. Diese scheinen bisher jedoch nur unvollständig zu wirken. Denn mit dem Wandel zur Wissensgesellschaft steigt auch die Zahl psychischer Erkrankungen. 4,7 Milliarden Euro gingen der deutschen Wirtschaft bereits im Jahr 2008 durch psychische Erkrankungen und Verhaltensstörungen verloren – mit steigender Tendenz. Besonderes betroffen sind jüngere Arbeitnehmer, die eigentlich die Stütze der Unternehmen werden sollten. Maßnahmen zur Förderung der Kreativität müssen daher auch die Gesundheit der Mitarbeiter berücksichtigen.

Häufig unterschätzt werde in diesem Zusammenhang die Wirkung des Arbeitsumfeldes auf das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Beschäftigten, heißt es So können beispielsweise komplett „offene“ Arbeitsräume mit dicht gedrängten Schreibtischen und ohne jede optische Rückzugsmöglichkeit ein Gefühl von Kontrolle und mangelnder Wertschätzung erzeugen. Sie verstärken damit den Leistungsdruck und konterkarieren sinnvolle organisatorische Maßnahmen. Ähnliches gilt für monotone Arbeitsumfelder und offensichtlich lieblos ausgewähltes Mobiliar. Andererseits kann eine gute Arbeitsplatzgestaltung die organisatorischen Maßnahmen unterstützen und verstärken. Dies ergab bereits der "Office-Excellence-Check" des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), der bei guter Gestaltung der Arbeitsumgebung eine mögliche Steigerungen der Leistungsfähigkeit von durchschnittlich 36 Prozent nachwies.

Das buero-forum ist das Kommunikationsorgan der deutschen Büromöbelindurtrie, die im bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel zusammengeschlossen ist. Seine Aufgabe ist es, für gesundheitserhaltende und leistungssteigernde Einrichtungen von Büroarbeitsplätzen einzutreten.

www.buero-forum.de

Verwandte Themen
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter