C.ebra

Umweltfreundliche Büros gesucht

Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. hat auf der Paperworld-Messe in Frankfurt im Rahmen des Green Office Day den Wettbewerb „Büro & Umwelt“ 2012 gestartet. Gesucht werden die umweltfreundlichsten Büros Deutschlands.

In Deutschland arbeiten rund 17 Millionen Menschen an Büroarbeitsplätzen. Vor diesem Hintergrund ergeben sich durch ressourcenschonendes, energieeffizientes Verhalten im Büro sowie eine nachhaltige Arbeitsplatzgestaltung hohe ökonomische und ökologische Einsparpotenziale. Hierauf möchte B.A.U.M. mit dem Wettbewerb „Büro & Umwelt“ aufmerksam machen.

„40 Prozent aller Erwerbstätigen in Deutschland arbeiten im Büro. Da ist es nicht verwunderlich, dass Umweltschutz und Nachhaltigkeit hier eine immer größere Bedeutung zukommt“, sagt Dieter Brübach, Vorstandsmitglied des B.A.U.M. e.V. „Dies zeigt sich insbesondere auch im IT-Bereich. Die 26,5 Millionen PCs und anderen Rechner, die in deutschen Büros und Arbeitszimmern im Einsatz sind, verbrauchen so viel Strom wie ein ganzes Atomkraftwerk produziert. Und die Zahl der Geräte wird in den nächsten Jahren noch deutlich ansteigen. Der Einsatz energiesparender Geräte ist hier unerlässlich.“

Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen aller Größenordnungen sowie an öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen. Die Teilnahme am Wettbewerb „Büro & Umwelt“ ist bis zum 31. Mai online unter www.buero-und-umwelt.de möglich. Eine achtköpfige Fachjury wählt auf Grundlage eines Fragebogens die umweltfreundlichsten Büros unter den eingereichten Bewerbungen aus.

Die Auszeichnung der Preisträger wird im Herbst 2012 erfolgen. Die Bestplatzierten je Kategorie können dann ihr vorbildliches Praxisbeispiel präsentieren und werden mit Urkunde und je 100 000 Blatt Recyclingpapier für ihr Engagement belohnt.

Gefördert wird der Wettbewerb „Büro & Umwelt“ von den Unternehmen Antalis, Staples, Deutsche Telekom, M-real, Ludwig & Höhne, Stora Enso, Pilot Pen, Mondi, Spicers, Staedtker Mars sowie Geldfuermuell, zudem unterstützt von Verbänden und Medien der Bürowirtschaft wie C.ebra und BusinessPArtner PBS.

Unterstützung und Anregung zur Umsetzung von Umweltschutzmaßnahmen im Büroalltag sowie den Rahmen für den Start des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ 2012 lieferte in diesem Jahr wieder der „Green Office Day“, der B.A.U.M.-Thementag zum „grünen Büro“, den B.A.U.M. in Kooperation mit der Messe Frankfurt durchführte. Fachvorträge zum Thema Ressourcenverbrauch, nachhaltige Waldwirtschaft sowie Best-Practice-Beispiele der Hauptpreisträger des Wettbewerbs "Büro & Umwelt" 2011 lieferten praxisbezogenes Know-how und Positivbeispiele für nachhaltiges Handeln im Büro. Die Bewerbungsbögen stehen auf der Wettbewerbsseite online bereit.

www.buero-und-umwelt.de

Verwandte Themen
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
Erfolgreicher Industriekundentag der PSI weiter