C.ebra

Umweltfreundliche Büros gesucht

Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. hat auf der Paperworld-Messe in Frankfurt im Rahmen des Green Office Day den Wettbewerb „Büro & Umwelt“ 2012 gestartet. Gesucht werden die umweltfreundlichsten Büros Deutschlands.

In Deutschland arbeiten rund 17 Millionen Menschen an Büroarbeitsplätzen. Vor diesem Hintergrund ergeben sich durch ressourcenschonendes, energieeffizientes Verhalten im Büro sowie eine nachhaltige Arbeitsplatzgestaltung hohe ökonomische und ökologische Einsparpotenziale. Hierauf möchte B.A.U.M. mit dem Wettbewerb „Büro & Umwelt“ aufmerksam machen.

„40 Prozent aller Erwerbstätigen in Deutschland arbeiten im Büro. Da ist es nicht verwunderlich, dass Umweltschutz und Nachhaltigkeit hier eine immer größere Bedeutung zukommt“, sagt Dieter Brübach, Vorstandsmitglied des B.A.U.M. e.V. „Dies zeigt sich insbesondere auch im IT-Bereich. Die 26,5 Millionen PCs und anderen Rechner, die in deutschen Büros und Arbeitszimmern im Einsatz sind, verbrauchen so viel Strom wie ein ganzes Atomkraftwerk produziert. Und die Zahl der Geräte wird in den nächsten Jahren noch deutlich ansteigen. Der Einsatz energiesparender Geräte ist hier unerlässlich.“

Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen aller Größenordnungen sowie an öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen. Die Teilnahme am Wettbewerb „Büro & Umwelt“ ist bis zum 31. Mai online unter www.buero-und-umwelt.de möglich. Eine achtköpfige Fachjury wählt auf Grundlage eines Fragebogens die umweltfreundlichsten Büros unter den eingereichten Bewerbungen aus.

Die Auszeichnung der Preisträger wird im Herbst 2012 erfolgen. Die Bestplatzierten je Kategorie können dann ihr vorbildliches Praxisbeispiel präsentieren und werden mit Urkunde und je 100 000 Blatt Recyclingpapier für ihr Engagement belohnt.

Gefördert wird der Wettbewerb „Büro & Umwelt“ von den Unternehmen Antalis, Staples, Deutsche Telekom, M-real, Ludwig & Höhne, Stora Enso, Pilot Pen, Mondi, Spicers, Staedtker Mars sowie Geldfuermuell, zudem unterstützt von Verbänden und Medien der Bürowirtschaft wie C.ebra und BusinessPArtner PBS.

Unterstützung und Anregung zur Umsetzung von Umweltschutzmaßnahmen im Büroalltag sowie den Rahmen für den Start des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ 2012 lieferte in diesem Jahr wieder der „Green Office Day“, der B.A.U.M.-Thementag zum „grünen Büro“, den B.A.U.M. in Kooperation mit der Messe Frankfurt durchführte. Fachvorträge zum Thema Ressourcenverbrauch, nachhaltige Waldwirtschaft sowie Best-Practice-Beispiele der Hauptpreisträger des Wettbewerbs "Büro & Umwelt" 2011 lieferten praxisbezogenes Know-how und Positivbeispiele für nachhaltiges Handeln im Büro. Die Bewerbungsbögen stehen auf der Wettbewerbsseite online bereit.

www.buero-und-umwelt.de

Verwandte Themen
Buntstiftverpackung mit PEFC-Kennzeichnung (Bild: PEFC Deutschland)
PEFC-Siegel als "Vertrauenslabel" eingestuft weiter
Bundesregierung reist klimaneutral weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
Der OGC lädt in diesem Jahr in das Cruise Center Altona in Hamburg und in den Kohlebunker in München ein.
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter
Information und Hilfestellung in Einem: das Whitepaper "Klimaschutz in der Printbranche". Bild: Fotolia_candy1812
viaprinto Whitepaper gibt Unternehmen Hilfestellung weiter
"Bio-Lebensmittel leisten einen Beitrag zum Umweltschutz", sagt Dr. Jenny Teufel vom Öko-Institut. Bild: Praxisleitfaden "Mehr Bio in Kommunen"/Netzwerk deutscher Biostädte
Praxisleitfaden für öffentliche Einrichtungen weiter