C.ebra

Umweltfreundliche Büros gesucht

Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. hat auf der Paperworld-Messe in Frankfurt im Rahmen des Green Office Day den Wettbewerb „Büro & Umwelt“ 2012 gestartet. Gesucht werden die umweltfreundlichsten Büros Deutschlands.

In Deutschland arbeiten rund 17 Millionen Menschen an Büroarbeitsplätzen. Vor diesem Hintergrund ergeben sich durch ressourcenschonendes, energieeffizientes Verhalten im Büro sowie eine nachhaltige Arbeitsplatzgestaltung hohe ökonomische und ökologische Einsparpotenziale. Hierauf möchte B.A.U.M. mit dem Wettbewerb „Büro & Umwelt“ aufmerksam machen.

„40 Prozent aller Erwerbstätigen in Deutschland arbeiten im Büro. Da ist es nicht verwunderlich, dass Umweltschutz und Nachhaltigkeit hier eine immer größere Bedeutung zukommt“, sagt Dieter Brübach, Vorstandsmitglied des B.A.U.M. e.V. „Dies zeigt sich insbesondere auch im IT-Bereich. Die 26,5 Millionen PCs und anderen Rechner, die in deutschen Büros und Arbeitszimmern im Einsatz sind, verbrauchen so viel Strom wie ein ganzes Atomkraftwerk produziert. Und die Zahl der Geräte wird in den nächsten Jahren noch deutlich ansteigen. Der Einsatz energiesparender Geräte ist hier unerlässlich.“

Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen aller Größenordnungen sowie an öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen. Die Teilnahme am Wettbewerb „Büro & Umwelt“ ist bis zum 31. Mai online unter www.buero-und-umwelt.de möglich. Eine achtköpfige Fachjury wählt auf Grundlage eines Fragebogens die umweltfreundlichsten Büros unter den eingereichten Bewerbungen aus.

Die Auszeichnung der Preisträger wird im Herbst 2012 erfolgen. Die Bestplatzierten je Kategorie können dann ihr vorbildliches Praxisbeispiel präsentieren und werden mit Urkunde und je 100 000 Blatt Recyclingpapier für ihr Engagement belohnt.

Gefördert wird der Wettbewerb „Büro & Umwelt“ von den Unternehmen Antalis, Staples, Deutsche Telekom, M-real, Ludwig & Höhne, Stora Enso, Pilot Pen, Mondi, Spicers, Staedtker Mars sowie Geldfuermuell, zudem unterstützt von Verbänden und Medien der Bürowirtschaft wie C.ebra und BusinessPArtner PBS.

Unterstützung und Anregung zur Umsetzung von Umweltschutzmaßnahmen im Büroalltag sowie den Rahmen für den Start des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ 2012 lieferte in diesem Jahr wieder der „Green Office Day“, der B.A.U.M.-Thementag zum „grünen Büro“, den B.A.U.M. in Kooperation mit der Messe Frankfurt durchführte. Fachvorträge zum Thema Ressourcenverbrauch, nachhaltige Waldwirtschaft sowie Best-Practice-Beispiele der Hauptpreisträger des Wettbewerbs "Büro & Umwelt" 2011 lieferten praxisbezogenes Know-how und Positivbeispiele für nachhaltiges Handeln im Büro. Die Bewerbungsbögen stehen auf der Wettbewerbsseite online bereit.

www.buero-und-umwelt.de

Verwandte Themen
Dataport schließt zum dritten Mal Rahmenvertrag mit Bechtle weiter
So teilen Mitarbeiter Informationen in der öffentlichen Cloud, nehmen vertrauliche Dokumente mit nach Hause oder vergessen ausgedruckte Seiten in der Druckerablage.
Mitarbeiter ignorieren interne Datenschutz-Regeln häufig weiter
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Erneuter Patentstreit zwischen Canon und Alternativ-Anbieter weiter
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gibt Hinweise zum richtigen Umgang mit Tonerstäuben. Bild: baua: Praxis kompakt "Drucker und Kopierer"
Wie geht man sicher mit Tonerstäuben um? weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Scandinavian Business Seating heißt jetzt Flokk weiter
Mit der Übernahme von pro|office kauft die Groupe Hamelin den nach eigenen Angaben größten Private-Label-Produzenten von Büroartikeln aus Kunststoff in Europa.
Hamelin übernimmt pro|office group weiter