C.ebra

Händlergruppe GdB wächst weiter

Die Gruppe der Bürodienstleister (GdB), die insbesondere größere Unternehmen und Behörden betreut, hat als drittes Händlermitglied innerhalb eines Jahres das Fachhandelshaus Hillenbrand aus Ingolstadt aufgenommen.

Hillenbrand wird damit ab 1. Januar neuer Gesellschafter der Gruppe. Das 1898 gegründete Unternehmen versteht sich als mittelständisches Fachhandelsunternehmen mit den Schwerpunkten Bürobedarf, EDV-Zubehör, Büroeinrichtungen sowie Papeterie. Geschäftsführerin Eva Treittinger freut sich auf die anstehende Mitgliedschaft und will sich aktiv in die Gruppe einbringen.

Die auf gemeinsamen Einkauf, Marketing und B2B-Lösungen spezialisierten Mitglieder der Gruppe betreuen als geschlossene Organisation deutschlandweit vor allem größere Unternehmen und Behörden. Überregionale Großkunden werden aufgrund des elektronischen Katalogsortiments und einer abgestimmten modernen Logistik gemeinsam bedient. Der neue Webauftritt der Gruppe mit Verlinkung zu allen Mitgliedern wird demnächst freigeschaltet. Die GdB versteht sich als enger Partner der fachhandelsorientierten Markenindustrie. Die Gruppe besteht derzeit aus den Firmen Hamann (Kiel), Mattheus (Kassel), Kreller (Augustusburg), Hees Bürowelt (Siegen), Walter (Darmstadt), Hofmann (Würzburg), Resin (Binzen), Team Roscher (Weiden), Köbele (Nagold) und Hillenbrand (Ingolstadt).

www.gdb-office.de

Verwandte Themen
Klarer Fokus auf die Unternehmensmarke: Glamox GmbH
Glamox Luxo Lighting heißt nur noch Glamox weiter
Dank einer eigenen Applikation kann das Managemensystem "EcoWebDesk" auch vom mobilen Endgerät genutzt werden.
"EcoWebDesk" beim Anwender kennenlernen weiter
Lexmark baut weltweit hunderte Stellen ab weiter
Landesverwaltung NRW setzt auf Ceyonic Lösung "nscale" weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Aussteller eröffnen "neue Blicke" auf umfangreiches PBS-Angebot weiter
Supply-Chain-Community im Austausch weiter