C.ebra

"Greening the University"

Am 25. Oktober 2011 wurde die Eberhard Karls Universität Tübingen als erste Hochschule in Baden-Württemberg in das EMAS-Register eingetragen - die zwölfte Hochschule im Bundesgebiet.

Der EMAS-Kurs begann mit der Studierendeninitiative "Greening the University", die im Juni 2008 die Universitätsleitung von den Vorteilen des Öko-Audits überzeugte. Für die Einführung und Umsetzung des Umweltmanagements bildete sich ein EMAS-Ausschuss, aus Verwaltung, Lehre, Forschung und Studierenden, der sich gemeinsam überlegt, wie die gesetzten Ziele erreicht werden können

Der gesamten Prozess wurde in der Abteilung Arbeitssicherheit und Umweltschutz (Zentrale Verwaltung) der Universität koordiniert.

Das Umweltmanagementsystem umfasst die gesamte Universität Tübingen mit den Fakultäten, wissenschaftlichen, betrieblichen, zentralen und sonstigen Einrichtungen sowie der zentralen Verwaltung und deren Stabstellen. Ausgeschlossen sind die medizinische Fakultät und das Universitätsklinikum, da diese eine eigene Verwaltung, eine eigene Gebäudebewirtschaftung und eine von der Universitätsverwaltung getrennte Haushaltsführung haben.

www.emas.de, www.uni-tuebingen.de

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter