C.ebra

Ausgeleuchtet: Das Ende der 75-Watt-Birne

Mit dem heutigen Inkrafttreten der 2. Stufe der Verordnung zum Glühlampenausstieg werden auch die 75-Watt-Glühbirnen langsam aber sicher aus dem Handel verschwinden.

Händler dürfen aber – wie schon vor einem Jahr mit der Einführung der 1. Stufe der Verordnung – etwaige Restbestände noch abverkaufen. Im vergangenen Jahr waren bereits Glühbirnen mit einer Leistung von 100 Watt und mehr sowie sämtliche matten Glühbirnen verboten worden. Im kommenden Jahr kommt das Aus für die 60-Watt-Birnen, im September 2012 werden auch die Glühbirnen mit 25 und 40 Watt vom Markt genommen. Energiesparlampen sowie Halogenlampen der Energie-Effizienzklassen B und C sind nicht von der Regelung betroffen. Der Bedarf für die alten Leuchtmittel ist aber nach wie vor vorhanden: Die Restbestände werden zum Teil noch heute unter anderem über Internet-Auktionshäuser zu teilweise recht hohen Preisen verkauft. Hintergrund der Verordnungen: Durch den Verzicht auf die uneffizienten Glühbirnen (nur wenige Prozent der Energie wird in Licht umgewandelt) sollen die Klimaschutzziele in der EU früher erreicht werden können.

www.umweltbundesamt.de

Verwandte Themen
Klarer Fokus auf die Unternehmensmarke: Glamox GmbH
Glamox Luxo Lighting heißt nur noch Glamox weiter
Dank einer eigenen Applikation kann das Managemensystem "EcoWebDesk" auch vom mobilen Endgerät genutzt werden.
"EcoWebDesk" beim Anwender kennenlernen weiter
Lexmark baut weltweit hunderte Stellen ab weiter
Landesverwaltung NRW setzt auf Ceyonic Lösung "nscale" weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Aussteller eröffnen "neue Blicke" auf umfangreiches PBS-Angebot weiter
Supply-Chain-Community im Austausch weiter