Mittelstand und Effektivität

Köbele richtet MS Schramberg neu ein

Ausgabe November 8|2011

Ein funktionierendes Arbeitsumfeld ist gefragt, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Nach diesem Prinzip hat das Bürofachhandelsunternehmen Köbele beim Magnet-Spezialisten MS Schramberg ein weiteres Einrichtungsprojekt realisiert.

Modern und anspruchsvoll: das neue, im vergangenen Jahr bezogene Werk 3 von MS Schramberg

Komplett, mittelständisch und schwäbisch: Als einer der führenden Hersteller von Permanentmagneten und Baugruppen in Europa hat sich die Firma MS Schramberg bereits in den 60er Jahren auf Produkte und Gesamtprozesse rund um die Herstellung von Magneten spezialisiert. Mehr als 350 Mitarbeiter entwickeln und produzieren heute in drei Werken in Schramberg-Sulgen auf einer Fläche von rund 28 000 Quadratmetern kundenspezifische Artikel, die weltweit von Unternehmen in unterschiedlichsten Branchen von der Automobilindustrie über Apparate- und Maschinenbau bis zur Haushaltsgeräte-, Textil- und Medizintechnik-Industrie eingesetzt werden.

Der hohe Qualitätsanspruch in der Fertigung in Richtung einer „Null-Fehler-Produktion“ zieht sich durch das gesamte Unternehmen und gilt in besonderem Maße auch für die Bereiche wie Verwaltung, Arbeitsvorbereitung sowie Forschung und Entwicklung. Gelebt und mit Leben erfüllt wird dies von der Geschäftsleitung um Firmenchef Hell, freundlich, übersichtlich: die Großraumbüro-Landschaft mit individuellen GestaltungsmöglichkeitenHeimo Hübner bei der Realisierung der konkreten Projekte.

Viel Wert wird in diesem Zusammenhang auf ein funktionierendes Arbeitsumfeld gelegt; investiert wird dabei in die Verwaltung, um eine effektive, angenehme und produktive Arbeitsumgebung zu schaffen. Und dies letztendlich auch, um hochqualifizierte Mitarbeiter zu halten und zu gewinnen. So wurde 2007/2008 das Werk 1 mit der Zentralverwaltung mit rund 65 Büroarbeitsplätzen erweitert und grundlegend modernisiert; im vergangenen Jahr wurde das auch architektonisch ansprechende neue Werk 3 als Produktionsstandort für kunststoffgebundene, gespritzte Magnete, Kunststoff- und Kunststoffverbundteile sowie Baugruppen bezogen. Derzeit werden die produktionsnahen Büroarbeitsplätze in Werk 2, wo der Werkzeug- und Formenbau sowie der Anlagen- und Betriebsmittelbau untergebracht ist, geplant und Ende des Jahres realisiert.

Das Bürofachhandelsunternehmen Georg Köbele begleitet die Firma MS Schramberg schon seit Jahrzehnten in den Bereichen Büro- und Objekteinrichtungen, IT, Drucksysteme und Bürobedarf. Viel Wert wird im Unternehmen auf Know-how, Service und die direkte, persönliche Kundenbetreuung gelegt, wie Köbele-Geschäftsführer Walter Köbele und Georg Broghammer, Fachbereichleiter Büro- und Objekteinrichtungen, bestätigen.

Funktional und offen: die Besprechungsräume mit viel GlasDen Vorteil der direkten Kundenbetreuung weiß auch die Geschäftsführung von MS Schramberg zu schätzen. So stand beim Neubezug von Werk 3 die ganzheitliche, komplette Planung und Einrichtung der Verwaltung mit rund 40 Büroarbeitsplätzen ebenso im Mittelpunkt wie die Bereiche Eingang/Empfang, Aufenthalt/Kantine und Besprechung – und dies inklusive wichtiger Faktoren wie Beleuchtung, Sonnenschutz und Akustik.

Ein wichtiger Aspekt bei der Lösung der anspruchsvollen Aufgabenstellungen war die Zusammenarbeit mit kompetenten Lieferanten. So konnte Köbele bei der Realisierung in Werk 3 auf die Unterstützung von König & Neurath bei der Einrichtung der Arbeitsplätze (System „Basic 4“), bei Akustikschränken/Stauraum (System „Piano“, Stahlcontainer) und bei der Raumtrennung/Glaswände („Horizonte“, „two2one“) bauen.

Die Bestuhlung kommt von Sedus (Modelle „black dot“ und „match“) und der Bereich Aufenthalt/Kantine wurde mit dem System „client, update“ von Wiesner Hager umgesetzt. Eine besondere Herausforderung betraf die Beleuchtung, wo mit Unterstützung der Firma Waldmann das System „Tycoon“ realisiert wurde. Das Ergebnis ist eine helle, freundliche, arbeits- und kommunikationsfördernde Umgebung, die neben der Effektivität auch den Faktor Wohlbefinden berücksichtigt.

Die Vorteile der Komplettbetreuung zeigten sich noch in einem weiteren Punkt: Neben der Einrichtung hat Köbele auch die Druckzentren geliefert sowie die komplette Medientechnik in den Besprechungsbereichen geplant und realisiert.

www.ms-schramberg.de


Erfahrung zahlt sich aus

Umfassend und serviceorientiert: Dafür stehen (von links) Köbele-Geschäftsführer Walter Köbele und Georg Broghammer, der als Fachbereichsleiter Büro- und Objekteinrichtung das Projekt bei MS Schramberg maßgeblich begleitet hat.Das Bürofachhandelsunternehmen Georg Köbele mit Standorten in Nagold und Rottweil, das seit 24 Jahren von Walter Köbele geleitet wird und inzwischen auf eine 90-jährige Firmenentwicklung bauen kann, setzt auf ein Komplettangebot fürs Büro. Unter der Zielsetzung, Büroarbeit so effektiv und angenehm wie möglich zu machen, bietet das Unternehmen Produkte, Lösungen und Dienstleistungen aus den Bereichen IT-Systeme und Medientechnik, Kopier- und Drucksysteme, Büro- und Objekteinrichtungen, Bürobedarf sowie Technischer Service. Köbele versteht sich als „Fachberater in allen Bürofragen“. Zu den Kunden zählen Unternehmen aus Industrie, Handel und Handwerk, den freien Berufen, der öffentlichen Hand sowie Privatleute. Köbele ist zusammen mit weiteren zehn in ihrer jeweiligen Region führenden Händlern in der bundesweit engagierten Kooperation GdB aktiv.

www.koebele.de

Zu den Inhalten Artikel empfehlen Drucken